Systemische Therapie in Köln

Systemische Therapie in Köln

Worum geht es in systemischer Therapie?

Wenn ein Familienmitglied emotionale oder mentale Belastungen zeigt oder spürt, so ist dies oft ein Hinweis darauf, dass eine Störung auf der Beziehungsebene, im menschlichen Miteinander, wahrgenommen wird. Die systemische Therapie fokussiert daher von vornherein nicht nur die einzelne Person, sondern immer auch die Mitmenschen, zum Beispiel die Familie. systemische therapie

In der systemischen Therapie geht es um den einzelnen Menschen UND um die Beziehungen innerhalb der Familie und der sozialen Umgebung. Die gezeigten Symptome können als Versuch gesehen werden, die Störung im sozialen Miteinanders zu neutralisieren – die Lösung liegt also schon im Problem verborgen!

Systemische Therapie in Köln: Ich möchte Sie dabei begleiten, die Lösung zu finden …

Am Anfang des gemeinsamen Weges steht die Klärung des Auftrages. In der Systemischen Therapie ist es von grundlegender Bedeutung, dass wir uns in den jeweiligen Sitzungen auf gleicher Augenhöhe befinden. Was genau ist Ihr Auftrag an mich? Wobei kann ich helfen? Beim systemischen Ansatz ist nicht der Therapeut der Experte, sondern der Klient, die Familie. „Es gibt nur einen Experten für Ihr Leben, und dass sind Sie Selbst“. Mein fachliches Hintergrundwissen bietet einen Rahmen an, einen Raum für Ihre Inhalte. Meine Fragen dienen zur Inspiration, eigene Erkenntnisse und Lösungen zu finden.

Systemische Therapie achtet besonders auf die Ressourcen der Familie und der einzelnen Person. Manchmal gehen eigentlich bekannte Ressourcen, also Talente, Kräfte, Fähigkeiten, im Trubel des Alltags unter oder man verliert das Zutrauen in sie. Dann helfen gezielte Fragen, sie wieder zu aktivieren. Und vielleicht anders als bisher in den Alltag zu integrieren.

Ein weiterer Schwerpunkt der systemischen Therapie ist die Konzentration auf mögliche Lösungen. Der Beschreibung des Problems und dem Forschen nach Ursachen wird nur so viel Raum gegeben, wie es dem Erreichen der Lösung dienlich ist.  Ohne zu lange daran festzuhalten. Sonst kann eine sogenannte „Problem-Trance“ entstehen, also eine Atmosphäre von Last, Härte, Kraftlosigkeit, Verkrampftheit.

In unseren Gesprächen interessieren wir uns für das Erschaffen einer „Lösungstrance“. Also einer Gesprächsatmosphäre, die eher leicht, eher kreativ und wohltuend empfunden wird. Beispielsweise, indem wir den Prozess von der Lösung her begreifen wollen. Und auch wie sich dieser Zielzustand anfühlen könnte. Die nächste Frage ist dann, was dazu nötig ist diese erleichterte Atmosphäre nach und nach zu erreichen. Hierbei schauen wir dann auch wieder auf Ihre – zum Teil sicher schon vorhandenen – Ressourcen. Die Ressourcen, die zu dieser Lösung beitragen können.

Wenn Sie Fragen haben zum Thema “Systemische Therapie Köln”, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Nehmen Sie dazu Kontakt mit mir auf.

Das ist systemische Therapie: Auf Augenhöhe in Ruhe zur gemeinsamen Lösung begleitet werden.

Viele Familien kennen ähnliche Situationen. Man redet nicht mehr miteinander und es bedeutet Stress, wenn man in derselben Wohnung miteinander umgehen muss. Die Beziehungsebene ist gestört. Ein Familienmitglied fühlt sich ausgestoßen, verletzt und eine Kommunikation endet nur noch in gegenseitigen Schuldzuweisungen.

Eine Familienberatung kann hier helfen. Jede Familiengemeinschaft verfügt über genügend Energie, eine Krise zu meistern. So kann man wieder in Toleranz und Wertschätzung aufeinander zugehen. Doch der Blick von außen, den der erfahrene Therapeut auf seine Gesprächspartner richtet, ist zuweilen nötig. So wird es möglich, die verborgenen positiven Ressourcen und die Energie für den Frieden in einer Familie wieder zu aktivieren.therapie systemisch köln

„Die Lösung liegt im Problem selbst. Wer sich streitet, kann seine Energien auch in den Dienst des guten Einvernehmens stellen.” Die Systemische Therapie, die ich anbiete, hat das Ziel, Störungen in der Kommunikation zu neutralisieren. Und dies geschieht in Ruhe. Familienberatung heißt grundsätzlich zunächst einmal: zuhören, verstehen, beruhigen.

Auf Augenhöhe stellt der Therapeut inspirierende und positive Fragen. Diese machen seinen Gesprächspartnern etwas klar: Jeder ist Experte des eigenen Lebens. Der Therapeut begleitet diejenigen, die auf ihn zukommen, auf den Weg zur individuellen Erkenntnis über sich selbst. Gleichzeitig lernt man auch mehr über die Gesprächspartner.

Das Prinzip der systemischen Beratung: Aus der Problem-Trance wird eine Lösungs-Trance

Hat sich eine scheinbare Krise in einer Familie festgefahren, fehlt es den Beteiligten an Mut, an Willenskraft, an Zuversicht und Selbstvertrauen. Man vergisst schnell, dass jeder Talente besitzt, die der Familie dienen können.

Die Beratung bietet Betroffenen Erholung, Ruhe, einen Platz zum Ausatmen. Es besteht die Möglichkeit, die eigene Familie „neu zu ordnen“. Mit meinem Fachwissen rahme ich als Therapeut die Informationen über „Krisen“. So werden Chancen sichtbar.

Wer von Krise spricht und keinen Ausweg sieht, hat sich in eine „Problem-Trance“ versetzt. Er glaubt, dass er selbst nicht mehr herauskommt. Dies ist auch der Fall, wenn die Gesprächsstrukturen in der Familie immer gleich bleiben. Die Strukturen lassen sich jedoch auflösen. So kann den Beteiligten ein Stein vom Herzen fallen. Ein Zielzustand der positiven Begegnung und des fruchtbaren Gesprächs wird angedacht. Das erzeugt Motivation und versetzt jeden, der die Familienberatung (z.B. in Köln) wahrnimmt, in einer Art der „Lösungs-Trance“. Nur mit einer solchen Einstellung rücken (kleine) Schritte in das Blickfeld, die zu einer stabilen Ausgeglichenheit innerhalb der Familie wieder führen können.

Familienberatung ist auch Erziehungsberatung

erziehungsberatung kölnEs kann sich in der Beratung auch direkt um Kinder handeln. Diese handeln unberechenbar, wenn die Pubertät naht oder Mobbing zur Realität wird. Auch Wechsel zwischen Schulen oder andere Entwicklungs-Übergänge können schwierig werden. Schlafstörungen, Trotzreaktionen, Aggressionen oder Depressionen können die Folge sein.  Das Kind scheint nicht mehr zur Kommunikation bereit. Auch hier hilft die Familienberatung.

Kinder können in den Terminen der Erziehungsberatung – auch im Einzelgespräch – die Ruhe finden, sich zu erklären. Sie können Bilder dazu malen oder Geschichten erzählen. Auch die Eltern werden beteiligt und haben eine Aussprachemöglichkeit. Erziehungsberatung ist ein Angebot dafür, dass Familien wieder ins Gleichgewicht kommen und Eltern selbst einen Ansprechpartner finden. So kann vermieden werden, dass Streit zu Hause für Kinder zu einem unberechendbaren Faktor wird. Kinder benötigen einen äußeren Halt, den Eltern von sich aus übersehen können. In der Begleitung mit dem Psychologen lassen sich sensibel Prozesse in der Familie erfassen und verstehen.

Erziehungsberatung: Erfolgreich gegen Mobbing

Kinder und Jugendliche werden oft unter dem Siegel des Schweigens von Angreifern missbraucht und gedemütigt. Diese drohen mit umso schlimmeren Konsequenzen, wenn ihre Opfer „reden“. Doch genau eine solche Drohung ist irreführend und gefährlich. Die Erziehungsberatung weist darauf hin, dass kein Problem es wert ist, verschwiegen zu werden.

Authentizität ist der erste Schritt zu einer inneren Heilung, der Umgang mit äußeren Faktoren ein zweiter. Familien- und Erziehungsberatung hilft und ist sinnvoll – natürlich auch in Köln. Schon wenige Sitzungen genügen oft, um Situationen klarer einschätzen und das eigene Verhalten erkennen zu können. Ein wichtiges Erfolgserlebnis ist es, wenn bei einem „nächsten Mal“ einer Krise der Psychologe nicht mehr da sein muss. Er leistet nämlich Hilfe zur Selbsthilfe.

Als Dipl.-Psychologe und Systemischer Familientherapeut bin ich Mitglied im BDP und im DGSF.